Prozesswärme

Mathias Rist: Neues Mitglied der Geschäftsführung der Deutschen Edelstahlwerke

Der Aufsichtsrat der Deutschen Edelstahlwerke GmbH hat mit Wirkung zum 1. April 2015 Mathias Rist (Foto) zum neuen Geschäftsführer bei den Deutschen Edelstahlwerken berufen. In der vierköpfigen Geschäftsführung verantwortet er zukünftig das Ressort Controlling, zu dem neben Rechnungswesen und Finanzen auch die Unternehmensbereiche Einkauf und Informationstechnologie gehören.Rist (43) verfügt über umfangreiche Erfahrungen sowohl in der Stahlbranche, als auch in verantwortlichen Controlling-, Accounting- und Finance-Positionen. Zuletzt war er als Chief Financial Officer bei Acciai Speciali Terni S.p.A. in Italien verantwortlich für die Neuintegration des Unternehmens in die ThyssenKrupp-Gruppe. Rist tritt die Nachfolge von Dirk Wallesch an und wird sich gemeinsam mit seinen Kollegen in der Geschäftsführung der Herausfor-derung stellen, die DEW in sich wandelnden Märkten mit gestiegenen technologischen Herausforderungen erfolgreich in die Zukunft zu führen. Die Geschäftsführung der Deutschen Edelstahlwerke GmbH setzt sich damit wie folgt zusammen:• Dr. Martin Löwendick (Vorsitzender der Geschäftsführung, Ressort Vertrieb) • Mathias Rist (Geschäftsführer Ressort Controlling)• Jürgen Alex (Geschäftsführer Ressort Technik)• Burkhard Hartmann (Geschäftsführer Ressort Personal) Quelle: Deutsche Edelstahlwerke GmbH

Verwandte Themen
Stahlindustrie investiert in digitalen Wandel weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
China Steel lässt Stranggießanlage modernisieren weiter
Messer baut größtes Werk für Industriegase in Vietnam weiter
SMS modernisiert Feuerverzinkungslinie von SSAB weiter
Voestalpine bestellt Vorblockstranggießanlage weiter