Prozesswärme

TU Freiberg: Professur für Gas- und Wärmetechnische Anlagen neu besetzt

Prof. Hartmut Krause (links), Geschäftsführer der DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH und des DBI Gastechnologischen Institutes, ist seit 1. September Professor für Gas- und Wärmetechnische Anlagen an der TU Bergakademie Freiberg. Er will die Forschung in der Gastechnik wieder neu beleben.Der Absolvent des Studienganges Energietechnik kehrt als Professor zurück an seine Alma Mater in Freiberg. Er übernimmt den Lehrstuhl von Prof. Ulrich Groß, welcher diesen seit dem Weggang von Prof. Dimosthenis Trimis an das Karlsruhe Institute of Technology im Jahr 2013 kommissarisch leitete.Bereits seit 2013 war Prof. Hartmut Krause als Honorarprofessor am Institut für Wärmetechnik und Thermodynamik (IWTT) tätig und erreichte damit eine noch intensivere Verzahnung zwischen dem Institut und dem DBI Gastechnologischen Institut. Als Professor gibt er nun der Forschung und Lehre im Bereich der Energie- und Gastechnik in Freiberg weitere Impulse. „Die Weiterführung dieser Fachgebiete liegt mir sehr stark am Herzen“, erklärt Prof. Krause den Grund für seine Bewerbung. „Freiberg hat hier eine weit in die Vergangenheit zurückreichende Geschichte und eine breite interdisziplinäre Kooperationsbasis.“ Natürlich sei auch sein Studium und die anschließende enge Zusammenarbeit mit dem IWTT ein ausschlaggebender Punkt gewesen. Die Universität decke hier die gesamte Wertschöpfungskette von der Gewinnung des Energieträgers bis zum Verbraucher ab.(Quelle: TU Bergakademie Freiberg)

Verwandte Themen
Primetals modernisiert Stranggießanlage bei Nisco weiter
„The Bright World of Metals” in den Startlöchern weiter
Internationale Druckgussbranche trifft sich auf der Euroguss weiter
Marco Rische wird Chief Technical Officer bei ABP weiter
HärtereiPraxis 2018 – Jetzt Frühbucherrabatt sichern! weiter
wire und Tube 2018 bricht alle Rekorde weiter