Prozesswärme

Qualitätsüberwachung von Rohrleitungen

Erdverlegte Gas- und Wasserleitungen aus Stahl sind durch Außenkorrosion gefährdet. Auch nach Einführung des kathodischen Korrosionsschutzes Anfang der 1960er Jahre müssen die Rohrleitungen immer noch durch eine porendichte Umhüllung gegen Korrosion geschützt werden. Nur so können die Investitionskosten der Gas- und Wasserversorger in ihr Rohrnetz langfristig gesichert werden. Union Instruments bietet mit dem Isolationsprüfer UIP ein mobiles Prüfgerät an, mit dem zuverlässig die Leitungsumhüllung auf Fehlstellen überprüft wird.

Um die Porenfreiheit der Werksumhüllung und der auf der Baustelle aufgebrachten Umhüllungen der Schweißnähte sicherzustellen, werden diese mit Hochspannung zwischen dem Stahlrohr und einer Prüfelektrode beaufschlagt. Schlägt ein Funke hier über, so kennzeichnet dies eine Fehlstelle in der Umhüllung. Diese muss nachgebessert werden und wird anschließend einer erneuten Prüfung unterzogen.

Mit einstellbaren Prüfspannungen von 5 bis 30 kV und einem umfangreichen Sortiment an entsprechenden Prüfelektroden lassen sich die beschichteten Rohre und Anlagenteile schnell und sicher testen. Das akkugespeiste Gerät arbeitet über viele Stunden lang ohne Nachladen. Somit können selbst lange Rohrleitungen oder große Flächen effizient überprüft werden. Typische Einsatzbereiche des Gerätes sind der Rohrleitungs- und Pipelinebau oder der Bau von Flüssiggas-Tanks.

(Quelle: Union Instruments GmbH)

Verwandte Themen
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Kältemittelfreie Cryobehandlung für Stahlband weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Additive Industries und SMS group entwickeln gemeinsam Produktionssystem weiter
Meorga: Automatisierungsmessen in 2018 weiter
Euroguss 2018 ist bereits ausgebucht weiter