Prozesswärme

Transportsystem für Aluminiumschmelze

Sicherheit für Mensch und Anlagen ist gerade in Aluminium-Gießereien ein wichtiges Thema, wo mit Flüssigmetall gearbeitet wird. Mit dem neuen Transportsystem "Schnorkle" von StrikoWestofen wird flüssiges Aluminium in einem geschlossenen Behälter vom Schmelzofen zu den Dosier- oder Warmhalteöfen transportiert und mittels Befüllrohr ohne Kippen eingebracht.

Ohne Kontakt zur Atmosphäre gewährleistet das System optimale Sicherheit und eine konstante Schmelzequalität durch die nun geschlossene Prozesskette zwischen zentralem Schmelzaggregat und Gießanlage.

Hohe Prozess- und Arbeitssicherheit sind zwei entscheidende Pfeiler für einen optimalen Gießereialltag. Aus diesem Grund hat StrikoWestofen (Gummersbach) ein neues Transportsystem entwickelt, mit dem heißes Flüssigmetall vom Schmelzofen sicher bis in den Dosier- oder Warmhalteofen befördert werden kann. „Potenzielle Gefahren, wie sie von flüssigem Aluminium in jedem Prozessschritt ausgehen können, konsequent beseitigen, war der Gedanke hinter dieser Innovation“, erklärt Rudi Riedel, Geschäftsführer von StrikoWestofen. "Nur so können Störfälle zuverlässig vermieden werden". Auch die Versicherungsprämie für Gießereien könnte dadurch günstiger werden.  

(Quelle: StrikoWestofen Group)

Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Kältemittelfreie Cryobehandlung für Stahlband weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Additive Industries und SMS group entwickeln gemeinsam Produktionssystem weiter
Meorga: Automatisierungsmessen in 2018 weiter