Prozesswärme

Rohrofen für schnelle Zykluszeiten

Die Linn High Therm GmbH hat einen Rohrofen zum Wärmebehandeln von Pulvern und Granulaten sowie für Löt- und Glühprozesse unter inerter oder reduzierender Atmosphäre entwickelt. Die Maximaltemperatur beträgt 1.100 °C.

Die Linn High Therm GmbH hat einen Rohrofen zum Wärmebehandeln von Pulvern und Granulaten sowie für Löt- und Glühprozesse unter inerter oder reduzierender Atmosphäre entwickelt. Die Maximaltemperatur beträgt 1.100 °C. Das Einsatzrohr (Inconel) hat einen Innendurchmesser von ca. 220 mm, eine Länge von 1.000 mm und eine beheizte Länge von 600 mm.


Bei einer Heizleistung von ca. 11 kW sind optional eine Begasungseinrichtung, Abfackelung mit Flammüberwachung, verschiedene Programmregler sowie Schleppthermoelementtemperaturregelung lieferbar. Zudem ist der Rohrofen an individuelle Kundenanforderungen anpassbar.


Quelle: Linn High Therm GmbH

Verwandte Themen
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
China Steel lässt Stranggießanlage modernisieren weiter
Messer baut größtes Werk für Industriegase in Vietnam weiter
SMS modernisiert Feuerverzinkungslinie von SSAB weiter
Voestalpine bestellt Vorblockstranggießanlage weiter
Leistungssteller zur Steuerung mehrphasiger Lasten weiter