Prozesswärme

Neue Kalibriergase für Prozessgaschromatographen

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt hat im Januar ihre Anforderungen (PTB-A) an Kalibriergase für Brennwert- und Gasbeschaffenheitsmessgeräte aktualisiert. Die PTB-A 7.63 umfasst eine Reihe neuer Gasgemische, darunter auch solche mit bis zu 13 Komponenten, die auf die Messung von Wasserstoff und Sauerstoff zugeschnitten sind. Die Firma Linde AG hat ihr Portfolio an Kalibriergasen entsprechend erweitert.

Linde bietet das komplette Sortiment der in der PTB-A 7.63 aufgeführten Kalibriergase für den Betrieb von geeichten Prozessgaschromatographen (PGC) für die Brennwert- und Gasbeschaffenheitsmessung an. Die am häufigsten nachgefragten Gasgemische werden dabei auf Vorrat produziert. Damit sind sie ab Lager verfügbar – zum Teil bereits inklusive des erforderlichen amtlichen Analysenzertifikats. Die durch den zeitintensiven und aufwendigen Herstellungsprozess bedingten langen Lieferfristen können so erheblich reduziert werden.

Mit der neuen PTB-A 7.63 trägt die Physikalisch-Technische Bundesanstalt aktuellen Entwicklungen Rechnung: Denn zunehmend werden synthetisch erzeugte Erdgase aus Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen und damit auch Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2) in das Erdgasnetz eingespeist. Hieraus ergeben sich neue Anforderungen an die Gasbeschaffenheitsmessung. Während gängige Prozessgaschromatographen bislang auf die Messung von nur 11 Komponenten ausgelegt waren, können neue Geräte nun auch Komponenten wie Wasserstoff und Sauerstoff messen.

Diese PGCs sind als 12-, 13- oder 14-Komponenten-Geräte ausgelegt. Die PTB-A 7.63 wurde insgesamt um die folgenden neun Gemische erweitert: 2R, 2RA, 2RH, P-3K, B3-5K, 12E, 12M, 13K,P1-13K.

(Quelle: Linde AG)

Verwandte Themen
Vulkan-Verlag gründet neues Objekt mit B2B Club-Modell weiter
schwartz und Yifeng unterzeichnen Rahmenvertrag im Deutschen Bundestag weiter
Aichelin entwickelt transparente Service-Plattform zur Ofenwartung weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Kältemittelfreie Cryobehandlung für Stahlband weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter