Prozesswärme

SIL3 Flammenwächter auf Mikroprozessorbasis

Das Flammenüberwachungsgerät F130I der Lamtec Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH ist ein vielseitig einsetzbarer Flammenwächter auf Mikroprozessorbasis mit SIL3 Bescheinigung. Das Flammenüberwachungsgerät ist eine neu entwickelte Sicherheitseinrichtung zur Überwachung von Zünd- oder Hauptflammen.

Das Gerät arbeitet mittels Ionisationsverfahren. Darüber hinaus ist es möglich optische Flammenfühler an das Gerät anzuschließen.

Das Auswertegerät verfügt über drei Flammenfühlereingänge, die einzeln oder in Kombination genutzt werden können. Diese sind der Ionisationseingang (ION), der UV-Eingang sowie der LDR-Eingang. Je nach Flammenfühler werden unterschiedliche Eigenschaften der Flamme genutzt, um den Status der Flamme sowie deren Intensität zu bestimmen und in ein elektrisch auswertbares Signal umzuwandeln.

Mit dem Flammenüberwachungsgerät F130I stellt Lamtec Betreibern von Industriefeuerungsanlagen und Kraftwerken ein zuverlässig arbeitendes High-Tech-Werkzeug zur Verfügung. Seine Stärke zeigt das Gerät bei der anspruchsvollen Überwachung von Feuerungsanlagen mit Einzelbrennerflammen. Das Flammenüberwachungsgerät ist bei Ionisation für den Dauerbetrieb zugelassen.

(Quelle: Lamtec Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH)

Verwandte Themen
Nucor Steel Gallatin bestellt Heat-to-Coat-Linie weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
CMIC & Pamidco produzieren auf SMS Concast-Stranggießanlage weiter
Wärmebildkamera mit erweiterter Drehfunktion weiter
EAC 2017: Programm liegt vor, Registrierung möglich weiter
Voestalpine investiert am Standort Donawitz weiter