Prozesswärme

SIL3 Flammenwächter auf Mikroprozessorbasis

Das Flammenüberwachungsgerät F130I der Lamtec Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH ist ein vielseitig einsetzbarer Flammenwächter auf Mikroprozessorbasis mit SIL3 Bescheinigung. Das Flammenüberwachungsgerät ist eine neu entwickelte Sicherheitseinrichtung zur Überwachung von Zünd- oder Hauptflammen.

Das Gerät arbeitet mittels Ionisationsverfahren. Darüber hinaus ist es möglich optische Flammenfühler an das Gerät anzuschließen.

Das Auswertegerät verfügt über drei Flammenfühlereingänge, die einzeln oder in Kombination genutzt werden können. Diese sind der Ionisationseingang (ION), der UV-Eingang sowie der LDR-Eingang. Je nach Flammenfühler werden unterschiedliche Eigenschaften der Flamme genutzt, um den Status der Flamme sowie deren Intensität zu bestimmen und in ein elektrisch auswertbares Signal umzuwandeln.

Mit dem Flammenüberwachungsgerät F130I stellt Lamtec Betreibern von Industriefeuerungsanlagen und Kraftwerken ein zuverlässig arbeitendes High-Tech-Werkzeug zur Verfügung. Seine Stärke zeigt das Gerät bei der anspruchsvollen Überwachung von Feuerungsanlagen mit Einzelbrennerflammen. Das Flammenüberwachungsgerät ist bei Ionisation für den Dauerbetrieb zugelassen.

(Quelle: Lamtec Meß- und Regeltechnik für Feuerungen GmbH)

Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Kältemittelfreie Cryobehandlung für Stahlband weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Additive Industries und SMS group entwickeln gemeinsam Produktionssystem weiter
Meorga: Automatisierungsmessen in 2018 weiter