Prozesswärme

Symposium „Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“

Trumpf veranstaltet am 29. Oktober 2015 in Ditzingen ein Symposium zum Thema "Kompetenzmanagement im demografischen Wandel am Beispiel des Service-Bereichs". Die Entwicklung von lebensphasenorientierten Karrieremodellen und von Methoden zur Kompetenzentwicklung bilden unter anderem Schwerpunkte in Vorträgen, Workshops und Diskussionen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Trumpf veranstaltet am 29. Oktober 2015 in Ditzingen ein Symposium zum Thema "Kompetenzmanagement im demografischen Wandel am Beispiel des Service-Bereichs". Die Entwicklung von lebensphasenorientierten Karrieremodellen und von Methoden zur Kompetenzentwicklung bilden unter anderem Schwerpunkte in Vorträgen, Workshops und Diskussionen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der demografische Wandel wirkt sich zunehmend auf industrielle Dienstleistungen aus. Der Kundenservice ist für den Maschinen- und Anlagenbau ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Folglich steigt der Bedarf nach Kompetenzträgern, die nicht nur über fachliche, sondern auch methodische und soziale Fähigkeiten verfügen. Unternehmen müssen daher die Beschäftigungsfähigkeit älterer und langjähriger Mitarbeiter sichern, neue Karrierewege innerhalb des Service-Bereichs schaffen und gezielte Möglichkeiten zur Kompetenzentwicklung und zum Kompetenztransfer anbieten.


Das Symposium „Kompetenzmanagement im demografischen Wandel am Beispiel des Service-Bereichs/ Dienstleistungsbereichs“ hat hierzu die folgenden Schwepunkte:

  • Entwicklung lebensphasenorientierter Karrieremodelle
  • Aufbau und Umsetzung von Service LernLabs
  • Entwicklung von Methoden zur Kompetenzentwicklung

Die Projektpartner des Verbundprojekts „EPO-KAD“ stellen hierzu ihre Ergebnisse, Erfahrungen und Best Practices zu diesem Thema vor. Das Symposium findet bei der Trumpf GmbH + Co. KG in Ditzingen bei Stuttgart statt. Anmeldungen sind noch bis zum 15. September 2015 möglich. Zum Anmeldeformular.


Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Massivumformer sehen keinen Spielraum in Tarifverhandlungen weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Voestalpine erweitert Automobilplatinen-Standort weiter
Meorga: Automatisierungsmessen in 2018 weiter