Prozesswärme

Bright world of Metals erreicht Ausstellerrekord

Das Metallmessen-Quartett GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST hat die Zielgerade vor Augen und wird vom 16. bis 20. Juni mit einem Rekordergebnis in Düsseldorf an den Start gehen. Erstmals in der fast 60-jährigen Messegeschichte haben die Veranstaltungen mit 2.124 Ausstellern die 2.000er Marke durchbrochen. Auch bei der Ausstellungsfläche gibt es einen satten Zuwachs: Hier sind in diesem Jahr 86.253 Quadratmeter in den Hallen 3 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes belegt.

Das Metallmessen-Quartett GIFA, METEC, THERMPROCESS und NEWCAST hat die Zielgerade vor Augen und wird vom 16. bis 20. Juni mit einem Rekordergebnis in Düsseldorf an den Start gehen. Erstmals in der fast 60jährigen Messegeschichte haben die Veranstaltungen mit 2.124 Ausstellern die 2.000er Marke durchbrochen. Auch bei der Ausstellungsfläche gibt es einen satten Zuwachs: hier sind in diesem Jahr 86.253 m2 in den Hallen 3 bis 17 des Düsseldorfer Messegeländes belegt.

Damit spielt die „Bright World of Metals“ in der ersten Liga der internationalen Investitionsgütermessen. Die Liste der teilnehmenden Nationen ist weltumspannend und reicht von Ä wie Ägypten bis U wie USA. Neben Deutschland, das mit 736 Unternehmen vertreten ist, spielen vor allem die italienischen, britischen und französischen Hersteller sowie aus Übersee die chinesischen, indischen und US-amerikanischen Unternehmen eine herausragende Rolle im Weltmarkt und auf den vier Messen. Insgesamt kommen 1.388 Aussteller aus dem europäischen Ausland und aus Übersee zur „Bright World of Metals“ nach Düsseldorf.

Thematisch stehen in diesem Jahr Ressourcenschonung und Energieeffizienz noch stärker im Fokus der Messen als noch vor vier Jahren. Waren es damals noch einige wenige Unternehmen, die sich die Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hatten, wird das Thema 2015 bei einer Vielzahl der europäischen Unternehmen großgeschrieben. Dies hängt natürlich auch mit den energieintensiven Branchen des Gießens sowie der Stahl- und NE-Metallerzeugung zusammen. Vorgestellt werden Neuheiten und Schlüsseltechnologien, die zu einer Wirkungsgradmaximierung und reduzierten CO2-Ausstößen führen und damit einen aktiven Klimaschutz erwirken. Mit diesen Technologien profilieren sich die Unternehmen im Markt und sichern sich deutliche Wettbewerbsvorteile. Besondere Beachtung erfahren auch 2015 die Aussteller, die sich an der ecoMetals-Kampagne der Messe Düsseldorf beteiligen. Hier können Unternehmen ihre Innovationen bei energieeinsparender Produktion, Material- und Ressourceneffizienz, klimaverträglichem Einsatz erneuerbarer Energien sowie optimiertem Energiecontrolling vorstellen. Für den Besucher bietet die Messe Düsseldorf gemeinsam mit den Verbänden VDEh und bdguss geführte Highlight-Touren zu den ecoMetals-Teilnehmern auf Deutsch und Englisch an.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tbwom.de oder www.thermprocess.de
Besuchen Sie auch das Team der ewi – elektrowärme international auf der THERMRPOCESS in Halle 9, Stand A24.

Verwandte Themen
Tyasa bestellt kombinierte Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie weiter
ArcelorMittal Ostrava bestellt HD moldFO bei SMS weiter
Industrieverband Härtetechnik e.V. (IHT) weiter
100 Jahre MPIE: Stahlbranche und Politik würdigen Spitzenforschung weiter
HAI erweitert Homogenisierung in Rumänien weiter
Vulkan Verlag gründet neues Objekt mit B2B Club-Modell weiter