Prozesswärme

AMB bestätigt Position als europäische Leitmesse im geraden Jahr

Die deutsche Werkzeugmaschinen- und Präzisionswerkzeugindustrie hat derzeit allen Grund zur Freude. Die Prognosen für das Geschäftsjahr 2014 sind durchweg positiv, es wird mit Zuwächsen auf breiter Basis gerechnet. Sehr gute Vorzeichen also für die AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung, die vom 16. bis 20. September 2014 in Stuttgart die Innovationskraft der Branche unter Beweis stellen und ihre Position als europäische Leitmesse im geraden Jahr bestätigen wird.Bestätigt werden kann auch, dass der Platz schon wieder knapp ist und die vorhandenen Hallenkapazitäten ausgebucht sind. „Es gab noch nie so viele Anfragen wie zur AMB 2014. Bereits vor dem Anmeldeschluss lagen uns mehr Flächenwünsche vor, als wir bedienen konnten“, bedauert Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. „Leider ist es uns derzeit nicht möglich, allen Ausstellungswünschen nachzukommen. Im Jahr 2018 können wir mit einem Hallenneubau weitere Aussteller berücksichtigen und Wünsche nach größeren Standflächen erfüllen. Dann wird die Messe Stuttgart insgesamt 120.000 m2 zur Verfügung haben“, so Kromer weiter.Entsprechend wird es bei der erwarteten Zahl der Aussteller auf der AMB 2014 keine maßgebliche Veränderung zu den Vorjahren geben. Erwartet werden rund 1.300 Aussteller aus 27 Ländern. Die Schweiz stellt wieder das größte ausländische Ausstellerkontingent, gefolgt von Italien, Japan, Spanien, Taiwan und Österreich. Mit dabei sind aber auch Aussteller aus den meisten anderen europäischen Ländern sowie aus Australien, China, Malaysia, Südkorea und den USA.Alle neun Hallen des Stuttgarter Messegeländes sind belegt und damit 105.200 Bruttoquadratmeter Ausstellungsfläche. Davon sind ungefähr 55.000 Bruttoquadratmeter dem Bereich Maschinen zuzuordnen, 35.000 entfallen auf Präzisionswerkzeuge und 12.000 auf Zubehör und Peripherie sowie rund 3.000 auf den Bereich CAD/CAM/CAE. Erwartet werden mehr als 90.000 Fachbesucher aus aller Welt. Im Vergleich: Zur AMB 2012 kamen rund 88.200 Besucher, 12 % von ihnen waren aus dem Ausland angereist.Unterstützt wird die AMB vom Verein Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) mit den Fachverbänden Präzisionswerkzeuge und Software sowie dem VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.) als ideelle Träger.Weitere Informationen finden Sie unter: www.amb-messe.de

Verwandte Themen
Großer Sonderteil zur HärtereiPraxis 2017 – informieren & anmelden! weiter
Standpunkt: Die durchgängige Vernetzung in der Produktion schreitet unumkehrbar voran weiter
Mensch im Mittelpunkt der Hannover Messe 2017 weiter
Intensiv-Seminar „Vergüten, Nitrieren & Einsatzhärten“ – Jetzt anmelden! weiter
Erfolgreiche 8. Auflage der gwi-Praxistagung „Effiziente Brennertechnik für Industrieöfen“ weiter
1. Aachener Ofenbau- und Thermoprocess Kolloquium weiter