Prozesswärme

Polen wird Partnerland der Hannover Messe 2017

Polen wird das Partnerland der Hannover Messe 2017. Dies gaben das polnische Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung sowie der Veranstalter Deutsche Messe AG in Hannover bekannt. Auf dem polnischen Gemeinschaftsstand unterzeichneten Paweł Chorąży, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung, und Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG, den Vertrag.

Die polnische Industrie beeindrucke in zahlreichen Branchen mit Innovationen und Wachstum, so Köckler. Dies sei für Unternehmen und Investoren aus aller Welt interessant. Die Hannover Messe sei deshalb der geeignete Ort, um die Stärke der polnischen Wirtschaft in den Mittelpunkt zu stellen und wirtschaftliche Beziehungen zu intensivieren.

Der polnische Staatssekretär Chorąży betonte die Chancen, die sich aus der Partnerland-Beteiligung ergeben: "Für die polnische Regierung ist die Unterstützung der Entwicklung der innovativen Unternehmen und deren internationaler Expansion eine ihrer wichtigsten Aufgaben. Die internationale Industriemesse in Hannover bietet den polnischen Unternehmen eine Gelegenheit, um ihre technologisch fortgeschrittenen Produkte zu präsentieren sowie neue wertvolle Kontakte zu knüpfen."

Polens Wirtschaft entwickelt sich seit vielen Jahren sowohl schnell als auch stabil. Heute ist das Land die sechstgrößte Wirtschaftsnation innerhalb der Europäischen Union. Keines der Länder, die zu Beginn des aktuellen Jahrhunderts der EU beigetreten sind, konnte so dynamische Zuwachsraten verzeichnen wie Polen. Investitionen in Verkehrsinfrastruktur und öffentliche Objekte haben zudem das Interesse ausländischer Investoren für Polen geweckt. Im- und Exporte erbrachten im vergangenen Jahr ein Außenhandelsvolumen von € 354 Mrd. – das entsprach einem Wachstum gegenüber 2014 um 8 %. Aktuell verfolgt das polnische Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung einen "Plan zur verantwortungsvollen Entwicklung". Dieses Programm setzt auf Reindustrialisierung, Entwicklung innovativer Unternehmen, Bildung von Entwicklungskapital, Erschließung ausländischer Märkte sowie auf soziale und regionale Entwicklung. Konkrete Projekte sind etwa umweltfreundliche ÖPNV-Verkehrsmittel, IT-Sicherheit, unbemannte Flugzeuge sowie Schiffe und Bergbaumaschinen.

Auf der Hannover Messe 2016 präsentieren bereits rund 80 polnische Unternehmen innovative Lösungen der polnischen Industrie und Forschung. In Halle 3 (Stand G25) zeigen Aussteller Prototypen und Entwicklungen im Bereich Weltraumforschung, Elektro- und Automatisierungstechnik sowie Robotertechnik.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hannovermesse.de

Verwandte Themen
Industrieverband Härtetechnik e.V. (IHT) weiter
Vulkan Verlag gründet neues Objekt mit B2B Club-Modell weiter
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Jumo erhält „Großen Preis des Mittelstandes“ weiter
8. ewi-Praxistagung „Induktives Schmelzen und Gießen von Eisen- und Nichteisenmetallen“ weiter
Interview mit Klaus Reisinger, Geschäftsführer der Emco-Test Prüfmaschinen GmbH weiter