Prozesswärme

Ebner erhält weiteren Auftrag von Voestalpine Stahl

Im März bestellte die Voestalpine Stahl GmbH beim Anlagenbauer Ebner-Industrieofenbau eine Ofenmodernisierung der bestehenden Feuerverzinkungsanlage 4 am Standort in Linz. Vom Umbauauftrag betroffen sind v.a. die Overaging-Zone mit zusätzlicher Kühlzone und neuer Bandführung sowie der Halteteil vor dem Zinkpot mit Integration eines Induktors zur raschen Wiedererwärmung des Bandes auf Verzinkungstemperatur.

Die neue Haubenofenanlage im KWW2 mit insgesamt 16 neuen Glühplätzen, welche im Zuge des Projektes „Linz 2020“ ebenfalls bei Ebner bestellt wurde, konnte planmäßig Anfang 2016 die Produktion aufnehmen.

Die Anlage ist nach letztem technischen Stand für höchste Energieeffizienz und niedrigsten Schadstoffausstoß ausgeführt. Zudem wurde die Anlage für eine zu einem späteren Zeitpunkt geplante Umrüstung auf einen vollautomatischen Produktionsbetrieb ausgelegt. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine neue Wasserwirtschaft für die gesamte Haubenglühe.

Der Umbau der Anlage erfolgt im Frühjahr 2017 und wird innerhalb von rund drei Wochen abgewickelt werden.

(Quelle: Ebner Industrieofenbau Gesellschaft m.b.H.)

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Stahlindustrie investiert in digitalen Wandel weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
China Steel lässt Stranggießanlage modernisieren weiter
Messer baut größtes Werk für Industriegase in Vietnam weiter
SMS modernisiert Feuerverzinkungslinie von SSAB weiter
Voestalpine bestellt Vorblockstranggießanlage weiter