Prozesswärme

Primetals modernisiert Lichtbogenofen in Freital

Primetals hat von dem deutschen Stahlproduzenten BGH Edelstahlwerke GmbH den Auftrag erhalten, den Elektrolichtbogenofen am Standort Freital zu modernisieren. Ziele des Projekts sind es, die Ofenbewegungen zu optimieren und das Abstichsystem umzustellen. Die Modernisierung erfolgt in zwei Umbaustufen und soll im Sommerstillstand 2017 abgeschlossen sein.

Die BGH Edelstahlwerke GmbH ist eine inhabergeführte, mittelständische Unternehmensgruppe. Zur Holding gehören mehrere eigenständige Produktionsstandorte in Deutschland und Polen. Die heutige BGH Edelstahl Freital GmbH ist der größte Standort der BGH Gruppe. Das Unternehmen betreibt am Standort Freital ein Kompaktstahlwerk mit einem Lichtbogenofen und nachgeschalteter Sekundärmetallurgie, sowie eine Blockgussanlage und eine Horizontal-Stranggussanlage. Zur Weiterverarbeitung dienen eine Grobblockstraße sowie eine Stabstahl-Drahtstraße. 2013 hatte Primetals in Freital bereits die Antriebs- und Automatisierungstechnik der Stabstahl-Drahtstraße modernisiert.

Im Zuge des Projekts modernisiert Primetals die Ofenwiege und das Deckelhub- und Schwenksystems des Elektrolichtbogenofens mit dem Ziel, schnellere Ofenbewegungen zu realisieren und längere Elektrodensegmente einsetzen zu können. Im zweiten Projektabschnitt wird das Abstichsystem zum Entleeren des Ofens umgebaut. Primetals ist für die Projektierung und Lieferung der Ausrüstungen verantwortlich und überwacht die Montage und Inbetriebnahme.

(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

Verwandte Themen
JSW Dolvi bestellt Konverterstahlwerk bei SMS weiter
Trimet schafft Voraussetzung für weiteres Wachstum weiter
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Thyssenkrupp und Tata Steel beschließen Stahlfusion weiter
Vulkan Verlag & VDMA Metallurgy veranstalten „Brennertechnik an Thermoprozessanlangen“ weiter
EMO 2017 geht mit Rekordbeteiligung an den Start weiter