Prozesswärme

Primetals liefert Kompaktstahlwerk nach Bangladesh

Der Langproduktehersteller GPH Ispat Ltd., Chittagong, Bangladesh hat Primetals Technologies den Auftrag erteilt, ein Kompaktstahlwerk mit einer Kapazität von zusammen 815.000 t Fertigprodukten und Knüppeln zu liefern. Der Auftrag beinhaltet einen Elektrolichtbogenofen vom Typ EAF Quantum, einen Pfannenofen, eine dreisträngige Hochgeschwindigkeits-Knüppelstranggießanlage sowie ein Stab- und Profilwalzwerk. Weltweit erstmals kommt dabei WinLink Flex von Primetals zum Einsatz. Dieses Konzept ermöglicht das quasi-endlose Gießwalzen von Langprodukten. Dies spart Investitions- und Betriebskosten. Das neue Kompaktstahlwerk soll Anfang 2018 in Betrieb genommen werden.

Die in Chittagong im Südosten von Bangladesh ansässige GPH Ispat ist ein Hersteller von Bewehrungs- und Profilstählen mit einer Produktionskapazität von zurzeit 168.000 t/a Knüppel und 150.000 t Fertigprodukten. Mithilfe des neuen Kompaktstahlwerks kann das Unternehmen seine Kapazitäten vervielfachen und zu einem der führenden Produzenten des Landes aufsteigen und damit den wachsenden Inlandsmarkt sowie Exportmärkte bedienen.

Primetals Technologies projektiert und liefert die prozesstechnischen Ausrüstungen für das komplette Kompaktstahlwerk. Zur Stahlerzeugung dient ein EAF-Quantum-Lichtbogenofen mit einem Abstichgewicht von 80 t mit einer Schmelzfolgezeit von 40 min. Damit lassen sich bis zu 36 Schmelzen pro Tag realisieren. Der EAF Quantum erreicht Verbrauchswerte von lediglich 290 kWh pro t. Dies senkt die Betriebskosten. Beschickt werden kann der Lichtbogenofen mit verschiedenen Kombinationen aus diversen Schrottgemischen sowie mit DRI und HBI. Dafür wird eine spezielle Automatisierungslösung implementiert. Die Weiterverarbeitung erfolgt in einem 80-t-Pfannenofen mit einer Heizrate von 4 °C pro min.

Die dreisträngige Knüppelstranggießanlage weist einen Maschinenradius von 10 m auf und vergießt pro Jahr rund 815.000 t Knüppel mit Durchmessern von 130–180 mm. Sie ist direkt mit dem nachfolgenden Walzwerk verbunden. Die hohe Gießgeschwindigkeit von bis zu 6 m/min und der kompakte Aufbau des WinLink-Designs ermöglichen die quasi-kontinuierliche Speisung der anschließenden Walzlinie durch zwei der drei Stränge. Dabei kann auch auf den üblicherweise notwendigen Wiedererwärmungsofen verzichtet werden, die erforderliche Anpassung der Knüppeltemperatur übernimmt ein Induktionsofen. Dies reduziert die Investions- und Betriebskosten zusätzlich. Der dritte Strang produziert Knüppel für eine spätere Weiterverarbeitung oder den Verkauf am Markt.

Das Stab- und Profilwalzwerk verfügt über eine Produktionskapazität von 640.000 t Knüppeln pro Jahr. Die Maximalproduktionsrate liegt bei 120 t/h, die Walzgeschwindigkeit erreicht bis zu 27 m/s. Die Walzlinie umfasst 20 Red-Ring-Gerüste der fünften Generation, darunter horizontale, vertikale, konvertible und Universalgerüste. Die Linie kann bei Bedarf im zweiadrigen Betrieb gefahren werden. Zum Lieferumfang gehören auch ein System zum schnellen Gerüstwechsel, die Wasserkühlung, ein System zur Übergabe von Stahlstäben an das Kühlbett mit Geschwindigkeiten von bis zu 27 m/s und ein Kühlbett mit einer Länge von 78 Metern und einer Breite von 11,2 m sowie ein mehrsträngiger Steckrichter. Weiterhin liefert Primetals Warmscheren zum Beschopfen und Trennen, eine Kaltschere, eine Trennscheibe für Profilstähle, eine Zählmaschine für Rundstäbe, mechanische und magnetische Lösungen zum Stapeln und Bündeln von Fertigprodukten sowie eine Umreifungsstation. Dazu kommen Nebenanlagen wie Walzenwerkstatt und Labor, die Hydraulik- und Schmiermittelsysteme, spezielle Mechatronikpakete, die Niederspannungsversorgung, Motoren und Antriebe, eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) sowie die Basis-(Level 1) und Prozessautomatisierung (Level 2). Primetals ist auch für die Überwachung von Montage und Inbetriebnahme verantwortlich.

(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

Verwandte Themen
Trimet schafft Voraussetzung für weiteres Wachstum weiter
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Thyssenkrupp und Tata Steel beschließen Stahlfusion weiter
Vulkan Verlag & VDMA Metallurgy veranstalten „Brennertechnik an Thermoprozessanlangen“ weiter
Talum weitet Aluminium-Stranggussproduktion aus weiter
Saarstahl errichtet neue Stranggussanlage weiter