Prozesswärme
Der von SMS entwickelte Quenching Head

Seversky Tube Works ordert Wärmebehandlungslinie

TMKs Tochterunternehmen Seversky Tube Works, ansässig in Polevskoy, Russland, hat SMS mit der Lieferung einer Wärmebehandlungslinie für Rohre beauftragt. Die Anlage produziert im Wesentlichen nahtlose und geschweißte Rohre für Öl und Gas. Die Anlage ist für eine Kapazität von 265.000 t/a wärmebehandelter Rohre ausgelegt. Die Linie soll im ersten Quartal 2018 den Betrieb aufnehmen. Dieser neue Auftrag wurde an SMS Meer S.p.A., Italien, vergeben, einem Unternehmen der SMS group.

Die von TMK bestellte Wärmebehandlungslinie ermöglicht verschie­dene Prozessschritte wie Vergüten, Anlassen und Normalisieren. Dazu besteht die Linie aus einem Austenitisierungs­ofen mit Hubbalken-Transportsystem, einem SMS group-Quenching Head mit Innenlanze, einem Hubbalken-Anlassofen und einem Kühl­bett. Weiterhin wird SMS auch das komplette Wasserbehandlungs­system für die Wärmebehandlungslinie liefern.

Die Wärmebehandlungslinie wird Rohre mit einer Wanddicke bis zu 40 mm behandeln können. Dank der hohen Flexibilität, ist die Linie auch zur wirtschaftlichen Produktion von kleinen Losgrößen und verschiedenen Produktgruppen geeignet. Umweltfreundliche Rekuperatorbrenner mit sehr niedrigen Stickstoffoxid-Emissionen (NOx) erlauben im Ofen Brennstoffeinsparungen von bis zu 30 % im Vergleich zu konventionellen Brennern.

(Quelle: SMS group)

Verwandte Themen
Trimet schafft Voraussetzung für weiteres Wachstum weiter
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Faszination Technik: Zahnradhärtung mit zwei Frequenzen weiter
Thyssenkrupp und Tata Steel beschließen Stahlfusion weiter
Vulkan Verlag & VDMA Metallurgy veranstalten „Brennertechnik an Thermoprozessanlangen“ weiter
Talum weitet Aluminium-Stranggussproduktion aus weiter