Prozesswärme

USA verhängen Anti-Dumping-Zölle auf Elektroband

Vergangene Woche hat das US Department of Commerce vorläufige Zölle auf nicht kornorientiertes Elektroband aus China, Deutschland, Japan, Südkorea, Schweden und Taiwan verhängt. Diese Anti-Dumping-Zölle wurden festgelegt, da die Waren auf dem US-amerikanischen Markt zu billig verkauft worden seien.

Vergangene Woche hat das US Department of Commerce vorläufige Zölle auf nicht kornorientiertes Elektroband aus China, Deutschland, Japan, Südkorea, Schweden und Taiwan verhängt. Diese Anti-Dumping-Zölle wurden festgelegt, da die Waren auf dem US-amerikanischen Markt zu billig verkauft worden seien.


Während die Dumping-Marge für China 407,52 % beträgt, liegt sie für CD Wälzholz und ThyssenKrupp Electrical Steel bei 98,84 %. Für die anderen deutschen Hersteller wurden 86,29 % festgestellt.


Ende September hatte der amerikanische Stahlproduzent AK Steel durch eine Beschwerde die entsprechende Untersuchung angestoßen.


Die US International Trade Commission wird zum 20. November eine endgültige Entscheidung darüber fällen.


Quelle: Reuters

Verwandte Themen
Thyssenkrupp und Tata Steel beschließen Fusion weiter
Talum weitet Aluminium-Stranggussproduktion aus weiter
Saarstahl errichtet neue Stranggießanlage weiter
Saarschmiede steht vor Restrukturierung weiter
Thyssenkrupp eröffnet TechCenter Additive Manufacturing weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter