Prozesswärme

schwartz vergibt Stipendien an Studenten der FH Aachen

Zum sechsten Mal hat die schwartz GmbH im Rahmen der Stipendienfeier der FH Aachen an zwei Studenten ihre Stipendienurkunden vergeben. Dies war der Startschuss für das ein Jahr andauernde Stipendium, mit dem die Studenten nun monatlich finanziell von dem weltweit tätigen Hersteller von Wärmebehandlungsanlagen unterstützt werden.

Seit 2011 vergibt schwartz jährlich an jeweils zwei Studenten der FH Aachen die begehrten Stipendien. Ausgewählt werden die Studenten von der Fachhochschule Aachen selbst. Als Kriterien fließen neben den Prüfungsleistungen auch private Leistungen wie soziales Engagement ein.

Der in Simmerath ansässige Hersteller von Wärmebehandlungsanlagen für Stahl, Aluminium und NE-Metalle kooperiert seit vielen Jahren mit der FH Aachen, insbesondere mit dem Fachbereich Maschinenbau.

(Quelle: schwartz GmbH)

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Stahlindustrie investiert in digitalen Wandel weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
China Steel lässt Stranggießanlage modernisieren weiter
Messer baut größtes Werk für Industriegase in Vietnam weiter
SMS modernisiert Feuerverzinkungslinie von SSAB weiter
Voestalpine bestellt Vorblockstranggießanlage weiter