Prozesswärme

Tyasa bestellt kombinierte Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie

Der mexikanische Stahlproduzent Tyasa hat Primetals Technologies damit beauftragt, eine kombinierte Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie für sein Stahlwerk in Orizaba zu liefern. Die Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie ist Teil einer Behandlungsanlage, die sich gegenwärtig in der Errichtungs- und Inbetriebnahmephase befindet. Es handelt sich um ein zusätzliches Element der Pläne von Tyasa, das Portfolio um Flachprodukte zu erweitern. Die Produktion der ersten verzinkten Coils ist für Dezember 2018 vorgesehen, und das erste lackierte Coil wird für März 2019 erwartet.

Tyasa ist ein Familienunternehmen mit etwa 1.400 Mitarbeitern. Das Unternehmen betreibt Anlagen in Orizaba, Mérida, Chiapas und Silao in Mexiko und ein Walzwerk in Guatemala. In der Vergangenheit lag der Marktfokus auf Langprodukten. Um in den Markt für Flachprodukte einzutreten, wurde während der letzten Jahre eine zusätzliche Produktionsstrecke aufgebaut, einschließlich eines von Primetals gelieferten Elektrolichtbogenofens EAF Quantum für die Stahlerzeugung. Eine bei einem Konsortium unter Beteiligung von Primetals bestellte Castrip-Produktionslinie steht kurz vor Aufnahme der Produktion.

Zum Behandlung von Bandstahl aus der Castrip-Linie errichtet Tyasa eine Anlage mit Streckrichtlinie, Beizlinie, Reversierkaltwalzwerk und kombinierter Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie. Primetals ist für die Entwicklung, Lieferung, Errichtung und Inbetriebnahmeaufsicht dieser kombinierten Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie verantwortlich. Der Lieferumfang umfasst eine Einlaufsektion mit doppelter Abhaspel und Ausschussschleuse, eine Schweißanlage ML21M mit einlauf- und auslaufseitigen Zentriereinheiten und Stanze, einen 6-Band-Horizontalspeicher mit einer Bandspeicherkapazität von 260 m, einen direkt befeuerten Horizontalofen und Nachkühlturm, ein GI-Beschichtungsbecken mit Vorbereitung für künftige Verzinkungs- und Vorschmelzbecken, ein Wischsystem mit Dynawipe-Luftmessern, ein 4-Hi-Dressiergerüst mit einer maximalen Walzkraft von 750 t, einen 6-Hi-Streckrichter mit Anti-Crossbow-Einheiten und eine Sektion für die chemische Inline-Oberflächenbehandlung zur Passivierung und Lackvorbehandlung mit horizontalem Walzenbeschichter, Gastrockner und wassergekühlten Walzen.

Ferner liefert Primetals die komplette Farbbeschichtungssektion, einschließlich „S“- Walzenbeschichter für die Grundierung mit oberem und unterem Kopf, „S“-Walzenbeschichter für den Decklack mit zwei oberen Köpfen und einem einzelnen unteren Kopf sowie Einbrenndurchlauföfen, Wasserabschreckbäder und Lufttrockner für jede Grundier- und Decklacksektion und eine rekuperative Verbrennungsanlage. Bypassbereiche sichern den Übergang von kombinierter Verzinkung und Farbbeschichtung zu kontinuierlicher Verzinkung und umgekehrt. Ein Vertikalspeicher auf der Auslaufseite verfügt über eine Bandspeicherkapazität von 175 m und einen beweglichen Oberwagen, ein automatisiertes Oberflächenprüfsystem (SIAS) und eine Auslaufsektion mit elektrostatischem Öler, einer Spannhaspel und alle dazugehörigen Ausgabe-, Wiege- und Umreifungsfunktionen für die Coils. Hilfssysteme wie Elektrizitätsversorgung, Transformatoren und Notstromstation, Kabel, eine Wasseraufbereitungsanlage und die Druckluftstation runden den Lieferumfang ab. Die kombinierte Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie wird mit Level-2-Systemen und Level-3-Systemen betrieben werden.

(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

Verwandte Themen
Primetals liefert Stranggießanlagen an HBIS Laoting weiter
Sonderteil: Deutsche Gesellschaft Feuerfest und Schornsteinbau e. V. (dgfs) weiter
Andritz liefert neuen Hubbalkenofen an Swiss Steel weiter
Faszination Technik: Brammenaustrag aus einem Hubbalkenofen weiter
HärtereiPraxis 2018 – Jetzt Frühbucherrabatt sichern! weiter
SMS liefert Produktionsplanungssystem an Nucor Steel weiter