Prozesswärme

JSW Steel bestellt Gießanlagen & Warmwalzwerk von Primetals

Primetals Technologies wurde vom indischen Stahlproduzenten JSW Steel Ltd. beauftragt, zwei Brammenstranggießanlagen für das Werk Dolvi im Bundesstaat Maharashtra zu liefern. Die beiden zweisträngigen Anlagen verfügen zusammen zunächst über eine Produktionskapazität von rund 4,5 Mio. t Brammen pro Jahr, die zukünftig auf 6 Mio. t erweitert werden kann. Die Inbetriebnahme der Stranggießanlagen ist für Mitte 2019 geplant.

Für eine hohe Innen- und Oberflächenqualität der Brammen sorgt eine Reihe von Technologiepaketen. Zudem hat Primetals den weiteren Auftrag erhalten, ein Warmwalzwerk für den Standort Dolvi zu liefern. Dieses Walzwerk verfügt über eine Kapazität von 5 Mio. t/a. JSW Steel betreibt bereits drei von Primetals gelieferte Stranggießanlagen in dem Stahlwerk des Unternehmens in Toranagallu, Karnataka.

JSW Steel gehört zur JSW Group und ist einer der führenden privaten Stahlproduzenten Indiens. An den sechs Standorten in drei indischen Bundesstaaten verfügt das Unternehmen über eine installierte Gesamtproduktionskapazität von etwa 18 Mio. t/a. Das Stahlwerk in Dolvi hat derzeit eine installierte Produktionskapazität von jährlich rund 5 Mio. t Stahl. Die neuen Stranggießanlagen und das neue Warmwalzwerk von Primetals erhöhen zusammen mit weiteren Kapitalanlagen die Kapazität des Standorts erheblich. Perspektivisch will JSW Steel die Kapazität mittelfristig auf 40 Mio. t/a steigern.

Die beiden Stranggießanlagen von Primetals sind als Bogenanlagen mit geradem SmartMold-Kokille ausgelegt. Der Maschinenradius beträgt 9 m und die metallurgische Länge 34,5 m, welche in der Zukunft auf 36,9 m erweitert werden kann. Vergossen werden Brammen mit einer Dicke von 220 mm und Breiten zwischen 900 und 1.650 mm. Die Gießgeschwindigkeit liegt knapp unter 2 m/min und kann zukünftig auf 2,1 m/min erhöht werden.

Für einen reibungslosen Gießprozess sowie hohe Oberflächen- und Innenqualität der Brammen installiert Primetals mehrere Technologiepakete, darunter die Durchbruchfrüherkennung Mold Expert, die Gießspiegelregelung LevCon, den Kokillenoszillierer DynaFlex sowie das Inline-Qualitätssicherungssystem Quality Expert. Primetals liefert auch die komplette Basis- und Prozessautomatisierung. Primetals stellt zudem die Systeme für die Basisautomatisierung (Level 1) und die Prozessautomatisierung (Level 2). Mithilfe von DynaGap Soft Reduction können in Kombination mit dem Kühlmodell Dynacs 3D Brammen aus hochwertigen Röhrengüten sowie andere anspruchsvolle mikrolegierten Stähle vergossen werden. Darüber hinaus überwacht Primetals die Montage- und Inbetriebnahme der Stranggießanlagen und schult das Kundenpersonal.

Das Warmwalzwerk umfasst ein Vorgerüst mit Staucher, eine Schopfschere, eine siebengerüstige Fertigstraße, drei Unterflurhaspel und ein Palettenfördersystem. Es erzeugt Warmband mit Dicken von 1,5 bis 16 mm und Breiten von 900 bis 1.650 mm. Das maximale Bundgewicht beträgt 34 t. Im Walzwerk können viele verschiedene Stahlsorten verarbeitet werden, darunter unlegierter Baustahl, hochwertiger Kohlenstoffstahl, niedrig legierter Stahl, DP- und TRIP- sowie HSLA- und API-Güten bis hin zu X-70. Primetals ist für das Design, die Projektierung und die Lieferung der mechanischen Ausrüstung zuständig. Vier Gerüste der Fertigstraße sind mit Pair-Cross-Technologie ausgestattet. Beim-Pair-Cross-Walzen werden die oberen und unteren Arbeits- und Stützwalzen paarweise gegeneinander verschwenkt, sodass die beiden Walzenpaare in der Draufsicht ein X formen. Dies ermöglicht eine optimale Einstellung des Walzspalts und damit eine feine Regelung des Profils des Walzguts. Je nach dem eingestellten Winkel kann die Balligkeit des Bandes in weiteren Grenzen variiert werden, als dies mit konventionellen Quarto-Gerüsten mit Arbeitswalzenbiegung möglich wäre. Weltweit sind rund 150 Fertigstraßen mit Pair-Cross-Gerüsten im Einsatz.

Primetals überwacht auch die Errichtung und Inbetriebnahme der Anlage und übernimmt die Kundenschulung. Zusätzlich liefert Primetals die kompletten Systeme für die Basisautomatisierung (Level 1) und die Prozessautomatisierung (Level 2) sowie alle Antriebe und Motoren für die Walzlinie.

(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

Verwandte Themen
Primetals modernisiert Stranggießanlage bei Nisco weiter
„The Bright World of Metals” in den Startlöchern weiter
Internationale Druckgussbranche trifft sich auf der Euroguss weiter
HärtereiPraxis 2018 – Jetzt Frühbucherrabatt sichern! weiter
wire und Tube 2018 bricht alle Rekorde weiter
9. PROZESSWÄRME-Tagung „Brennertechnik an Thermoprozessanlagen“ – Jetzt informieren! weiter