Prozesswärme

ThyssenKrupp: Aufsichtsrat verlängert Verträge von Vorständen

Der Aufsichtsrat der ThyssenKrupp AG hat die Verträge von Finanzvorstand Guido Kerkhoff (48) sowie von Personalvorstand und Arbeitsdirektor Oliver Burkhard (43) verlängert. Guido Kerkhoff ist seit April 2011, Oliver Burkhard seit Februar 2013 Mitglied des Vorstands des Essener Industrie- und Technologiekonzerns. Die Verträge wurden jeweils für fünf Jahre bis März 2021 (Kerkhoff) beziehungsweise bis Januar 2021 (Burkhard) verlängert.„Der Vorstand von ThyssenKrupp hat den Konzern in den vergangenen Jahren finanziell stabilisiert und mit dem umfassenden Veränderungsprozess die Grundlage für die Zukunftsfähigkeit geschaffen. Das Unternehmen ist auf dem richtigen Weg zu einem starken und integriert geführten Industriekonzern, der nachhaltig profitabel ist. Mit der Verlängerung der Verträge des Vorstandsteams um Heinrich Hiesinger haben wir nun eine stabile Basis, den eingeschlagenen Weg des Konzernumbaus kontinuierlich und erfolgreich fortzusetzen“, sagt Aufsichtsratschef Professor Ulrich Lehner.Quelle: ThyssenKrupp AG

Verwandte Themen
Thyssenkrupp und Tata Steel beschließen Fusion weiter
Talum weitet Aluminium-Stranggussproduktion aus weiter
Saarstahl errichtet neue Stranggießanlage weiter
Saarschmiede steht vor Restrukturierung weiter
Thyssenkrupp eröffnet TechCenter Additive Manufacturing weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter