Prozesswärme

JSW Dolvi bestellt Konverterstahlwerk bei SMS

JSW Steel Limited, Dolvi, Indien, hat der SMS group den Auftrag zur Lieferung eines Konverterstahlwerks erteilt, das hohe Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltschutz erfüllt. JSW ist einer der führenden Stahlproduzenten Indiens.

Für das Stahlwerk JSW Dolvi liefert die SMS group zwei 350-t-BOF-Konverter, zwei 350-t-Pfannenöfen und eine 350-t-RH-TOP-Vakuum-Umlaufentgasungsanlage (Ruhrstahl Heraeus). Die umwelttechnischen Anlagen bestehen aus zwei primären Abgasreinigungssystemen mit Trockenentstaubung und einem Sekundär-Abgasreinigungssystem für die Konverter, Pfannenöfen und RH-Anlage. Die Sekundärgasreinigung mit Schlauchfilter ist für eine Kapazität von über 3.400.000 Nm3/h ausgelegt.

Zur Steigerung der Energieeffizienz wird das Konverterstahlwerk mit zwei Wärmerückgewinnungsanlagen zur Erzeugung von Dampf aus der Abwärme des Konverterprimärabgases ausgerüstet. Der Dampf wird in das werksseitige Netz eingespeist. Zusätzlich können mit der installierten Gasgewinnungstechnik jährlich mehr als 400 Mio. Nm3 Konvertergas genutzt werden, um andere fossile Brennstoffe bei der Energieerzeugung zu ersetzen. Die Kosten für Energie und der CO2-Ausstoß werden so erheblich reduziert. Hierbei kommt der bewährte SMS group-Stellring für die Rückgewinnung des energiehaltigen CO-Gases zum Einsatz. Die X-Pact-Elektrik und -Automation für das komplette Konverterstahlwerk stellt eine wirtschaftliche Produktion und eine hohe Stahlqualität sicher.

Die größten BOF-Konverter ihrer Art in Indien sind mit der von der SMS group entwickelten wartungsfreien Lamellenaufhängung und Bodenspülsystemen zum kombinierten Blasen sowie in der SMS group-Werkstatt gefertigten Konverterkippantrieben ausgerüstet.

Die Single-RH-TOP-Vakuumanlage der SMS Mevac verfügt über ein modernes Waagebalken-Hubsystem für die Pfanne (RH-Rocker Type), hierbei wird die Stahlpfanne hydraulisch, mit Unterstützung durch ein Kontergewicht, zum Vakuumgefäß hin angehoben. Die RH-Anlage ist mit einer Multifunktions-TOP-Lanze ausgestattet, die als Sauerstoff-Aufblaslanze unter Vakuum für die Stahlbehandlung und als atmosphärische Sauerstoff-Brennerlanze zum Aufheizen und Warmhalten des RH-Gefäßes eingesetzt werden kann. Mit zwei Pfannentransportwagen wird eine kurze Taktzeit sichergestellt. Die RH-Anlage wird mit einem umfangreichen Zugabesystem für Legierungsmittel ausgestattet.

Der Lieferumfang der SMS group umfasst das Engineering, die Fertigung und Lieferung der mechatronischen Einrichtungen, die X-Pact-Elektrik und -Automation und die Überwachung der Montage und der Inbetriebnahme.

Die Inbetriebnahme des Konverterstahlwerkes ist für 2019 geplant, hier sollen dann mehr als 5 Mio. t Stahl jährlich produziert werden.

Am Standort Dolvi bei Mumbai hat die SMS group bereits ein integriertes Hüttenwerk mit Stahlerzeugung und CSP-Anlage für JSW errichtet.

(Quelle: SMS group)

Verwandte Themen
Tyasa bestellt kombinierte Verzinkungs- und Farbbeschichtungslinie weiter
ArcelorMittal Ostrava bestellt HD moldFO bei SMS weiter
Industrieverband Härtetechnik e.V. (IHT) weiter
100 Jahre MPIE: Stahlbranche und Politik würdigen Spitzenforschung weiter
HAI erweitert Homogenisierung in Rumänien weiter
Vulkan Verlag gründet neues Objekt mit B2B Club-Modell weiter