Prozesswärme

SMS modernisiert Rohrschweißlinien von Atlas Tube

Atlas Tube, ein Unternehmen von Zekelman Industries, setzt auf die Rohrschweißtechnik der SMS group. In den letzten zwei Jahren beauftragte Atlas Tube die SMS group mit mehreren Aufträgen zur Erweiterung und Verbesserung des Produktspektrums der beiden in Harrow, Kanada, installierten 8 5/8-Zoll- und 16-Zoll-Rohrschweißlinien und der 16-Zoll-Linie in Blytheville, USA.

Für die 2006 nach Blytheville, Arkansas, verlagerte 16-Zoll-Rohrschweißlinie, die bereits im Rahmen dieser Umsiedlung durch SMS weitgehend modernisiert und erweitert wurde, erhielt SMS jüngst mehrere Folgeaufträge.

Zur Erweiterung des Produktspektrums sowie zur Verbesserung der Produktivität und Flexibilität wird die Anlage mit einer komplett neuen Kalibrierstrecke ausgestattet. Durch den Einsatz von URD-Gerüsten (Uniform Rigidity Design) in der Kalibrierstrecke werden die Umbau­zeiten beim Dimensionswechsel zukünftig stark reduziert.

Mit den Modernisierungsmaßnahmen kann die Anlage zukünftig Konstruktionsrohre, also Rundrohre mit Außendurchmessern bis 18 Zoll sowie quadratische und rechteckige Profile walzen. Der Abmessungsbereich für Hohlprofile beträgt: quadratisch 14 Zoll x 14 Zoll und rechteckig bis 18 Zoll x 10 Zoll. Die maximale Wanddicke beträgt 17,3 mm.

Zur Optimierung des Querschweißprozesses wird das Schweißver­fahren an der Querschweißmaschine mit dem von SMS ent­wickelten und patentierten Perfect arc-System ersetzt. Die Stromquellen kommen ohne Transformatoren aus, arbeiten mit einer IGBT-Leistungselektronik (Insulated-Gate Bipolar Transistor) und steuern den Schweißstrom komplett digital. Damit erreichen die Schweißmaschinen einen Wirkungsgrad von über 90 %. Die Energieeinsparung gegenüber älteren Schweißtechniken liegt damit je nach Arbeitspunkt bei bis zu 30 %. Dies wird die Prozess­sicherheit insbesondere bei dicken Wänden weiter verbessern und zur Steigerung der Produktivität beitragen.

Mit dem Einbau eines zusätzlichen Treib-/Vorbiegegerüstes in die 8 5/8-Zoll-ERW-Linie in Harrow, Kanada, können zukünftig höhere Güten und Wanddicken verarbeitet werden. Zudem ermöglicht das zusätzliche Gerüst zukünftige Produkterweiterungen.

Für die bereits im Jahr 2000 von der SMS group in Harrow installierte 16-Zoll-Linie, wurden zwei neu entwickelte Innenentgrateinrichtungen geliefert. Die bereits bewährte SMS-Technologie wurde durch Erfahrungen von Zekelman Industries und SMS noch weiter optimiert. Die für die Rohrqualität maßgeblichen und kritischen Innenentgrateinrichtungen wurden für erweiterte Wanddicken bis maximal 17,3 mm ausgeführt. Die neuen Innenentgrater befin­den sich bereits erfolgreich im Einsatz.

Mit diesen Modernisierungsmaßnahmen baut Zekelman Industries ihre Position in der Herstellung von Konstruktionsrohren in Nord­amerika weiter aus.

(Quelle: SMS group)

Verwandte Themen
Stahlindustrie investiert in digitalen Wandel weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
China Steel lässt Stranggießanlage modernisieren weiter
Messer baut größtes Werk für Industriegase in Vietnam weiter
SMS modernisiert Feuerverzinkungslinie von SSAB weiter
Voestalpine bestellt Vorblockstranggießanlage weiter