Prozesswärme

Hoa Sen Group bestellt Kaltwalzanlage bei SMS

Zur Kapazitätserweiterung errichtet die Hoa Sen Group einen neuen Kaltwalzkomplex in Vinh City, in der zentralvietnamesischen Provinz Nghe An (Vietnam). Für dieses Projekt hat die Hoa Sen Group einen Auftrag über die Lieferung einer zweigerüstigen Reversier-Kaltwalzanlage (CCM) an das indische Joint-Venture von SMS group, Esmech Equipment Pvt. Ltd., erteilt.

Mit dieser Bestellung bestätigt die Hoa Sen group ihr Vertrauen in die Anlagentechnik der SMS group. Esmech hatte zuvor eine Sexto-Reversier-Kaltwalzanlage mit CVCplus-Walzen-verschiebetechnik (Continuously Variable Crown) an Hoa Sen geliefert, die seit 2015 am Standort Phu My in Südvietnam in Betrieb ist. Kernkomponenten der Walztechnologie werden von der SMS group aus Deutschland beigestellt. Die umfangreiche X-Pact-Elektrik und -Automation ist Bestandteil der Gesamtlieferung. Die CCM wird zudem mit dem fortschrittlichen X-Shape-Planheitsmess- und Regelsystem, der Level-2-Automation, automatischer Planheitsregelung und adaptiven physikalischen Modellen für die Stichplanberechnung ausgerüstet.

Die CCM ist für das Walzen von niedriglegierten Kohlenstoffstählen mit maximaler Breite bis 1.250 mm und minimalen Enddicken bis 0,11 mm konzipiert. Die jährliche Kapazität beträgt bis zu 400.000 Tonnen. Die CVCplus-Technik von SMS group stellt in Verbindung mit anderen bewährten Walztechnologien die hochwertige Bandqualität sicher. Die Walzgerüste in Sexto-Bauart werden mit schlanken Arbeitswalzen bestückt, wodurch hohe Stichabnahmen realisiert werden können. Gewalzt wird mit maximaler Walzgeschwindigkeit bis 1.400 m pro Minute. Die CCM verfügt über einen Abwickel- und zwei Reversierhaspel, wobei die fertigen Coils nach Bedarf ein- und auslaufseitig entnommen werden können. Die Reversierhaspel können Fertigband zu Coils mit einem Höchstgewicht von 27 t aufwickeln. Zudem sind beide mit Riemenwicklern zur schonenden Aufwicklung von dünnen Bändern auf Hülsen ausgerüstet. Arbeits- und Zwischenwalzenwechsel erfolgen automatisch.

Die SMS group liefert die komplette elektrische Ausstattung und die Automatisierung einschließlich Level 1 und 2. Physikalisch basierte adaptive Modelle, beispielsweise zur Beschreibung von Material-verformung, Walzspalt und Walzensetzung, bilden die Voraussetzung für die optimierte Stichplangestaltung sowie ideale Vorgabe der Prozessparameter für Dicken-, Zug- und Planheitsregelung. Dadurch ist es möglich, dass die Anlage sehr flexibel auf Veränderungen beim Walzprozess reagiert und die geforderte Produktqualität zuverlässig erreicht wird. Sehr gute Planheitsergebnisse werden durch das X-Shape-Planheitsmess- und Regelsystem sichergestellt. Zum Lieferumfang gehören je ein- und auslaufseitig eine X-Shape-Planheitsmessrolle von SMS group, die sich durch ihre robuste Bauart bei gleichzeitig hochpräziser Messgenauigkeit und störungsfreier Übertragung des Messsignals auszeichnet.

Bestandteil des Lieferumfangs sind auch fluidtechnische Anlagen, wie Hoch- und Niederdruckhydraulik sowie die Emulsionsanlage, bestehend aus einer Walzenkühlung, die durch ein selektives Sprühsystem bewirkt wird, und einer Walzspaltschmierung mit separatem Sprühbalken. Die Walzanlage ist außerdem ein-und auslaufseitig mit COANDA-Düsen für hocheffiziente Kühlmittelentfernung ausgestattet.

(Quelle: SMS group)

Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Massivumformer sehen keinen Spielraum in Tarifverhandlungen weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Additive Industries und SMS group entwickeln gemeinsam Produktionssystem weiter
Voestalpine erweitert Automobilplatinen-Standort weiter