Prozesswärme
Fertigstraße des Warmwalzwerks von Primetals Technologies bei der Formosa Ha Tinh Steel Co. in Vietnam

Primetals walzt ersten Bund in Vietnam

Ende Dezember 2015 wurde auf dem von Primetals Technologies gelieferten Warmwalzwerk der Formosa Ha Tinh Steel Corporation (FHS) im neu errichteten Stahlwerk in Vung Ang, Vietnam, der erste Bund gewalzt.

Das Walzwerk verfügt über eine Produktionskapazität von 5,3 Mio. t Warmband pro Jahr und erzeugt eine breite Palette von Stählen –vom Qualitätsstahl bis zu API-Güten und TRIP-Stählen. Primetals Technologies war für die gesamte mechanische Ausrüstung verantwortlich und überwachte die Errichtung und Inbetriebnahme. Für eine optimale Regelung von Profil und Planheit sind die Gerüste der Fertigstraße mit Pair-Cross-Technologie ausgestattet.

FHS ist eine Mehrheitsbeteiligung der Formosa Plastic Group (FPG), dem größten Privatunternehmen Taiwans. Den Auftrag über die Lieferung des Walzwerks hatte Primetals Technologies Ende 2012 von der taiwanesischen Nan Ya Plastics Corporaion (NPC) erhalten, ebenfalls eine Tochterfirma der Formosa Plastic Group. Das Warmwalzwerk ist Teil eines integrierten Stahlwerks, das zurzeit in der Wirtschaftszone Vung Ang im Norden der zentralvietnamesischen Provinz Ha Tinh errichtet wird. Es ist derzeit das größte Neubauprojekt in der Stahlindustrie weltweit und das erste große integrierte Stahlwerk in Vietnam. In der ersten Ausbaustufe sollen hier pro Jahr rund 7 Mio. t Stahl erzeugt werden. Damit will FPG seine industriellen Aktivitäten auf den Stahlsektor ausweiten.

Das Warmwalzwerk von Primetals Technologies ist für eine jährliche Produktion von 5,3 Mio. t Warmband mit Dicken zwischen 1,2 und 25,4 mm und Breiten von 900 bis 1.880 mm ausgelegt. Das maximale Bundgewicht erreicht 40 t. Verarbeitet werden kann ein Vielzahl von Stahlgüten, darunter CQ, DQ, DDQ, IF-Stähle, API-Güten bis X80, sowie DP-und TRIP-Stähle.

Primetals Technologies war für das Design, die Projektierung und die Lieferung der mechanischen Ausrüstungen verantwortlich. Dazu gehören eine zweigerüstige Vorstraße, eine siebengerüstige Fertigstraße, drei Haspel und Einrichtungen für die Walzenwerkstatt. Vier Gerüste der Fertigstraße sind mit Pair-Cross-Technologie ausgestattet. Beim-Pair-Cross-Walzen werden die oberen und unteren Arbeits-und Stützwalzen paarweise gegeneinander verschwenkt, so dass die beiden Walzenpaare in der Draufsicht ein X formen. Dies ermöglicht eine optimale Einstellung des Walzspalts und damit eine feine Regelung des Profils des Walzguts. Je nach dem eingestellten Winkel kann die Balligkeit des Bandes in weiteren Grenzen variiert werden, als dies mit konventionellen Quarto-Gerüsten mit Arbeitswalzenbiegung möglich wäre. Weltweit sind rund 150 Fertigstraßen mit Pair-Cross-Gerüsten im Einsatz. Außerdem überwachte Primetals Technologies die Errichtung und Inbetriebnahme der Anlage und übernahm die Kundenschulung.

(Quelle: Primetals Technologies, Limited)

Verwandte Themen
JSW Dolvi bestellt Konverterstahlwerk bei SMS weiter
Trimet schafft Voraussetzung für weiteres Wachstum weiter
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Thyssenkrupp und Tata Steel beschließen Stahlfusion weiter
Vulkan Verlag & VDMA Metallurgy veranstalten „Brennertechnik an Thermoprozessanlangen“ weiter
EMO 2017 geht mit Rekordbeteiligung an den Start weiter