Prozesswärme

Fachbericht: Abwärmeverstromung an Schmiedeöfen mittels ORC-Prozess

Ein wichtiger Eckpfeiler der deutschen Energiepolitik ist die Erhöhung der Energieeffizienz. Eine entscheidende Rolle fällt hierbei der Nutzung industrieller Abwärme zu. An industriellen Thermoprozessanlagen häufig umgesetzte Verfahren zur Abwärmenutzung sind u. a. die Rückführung der Abwärme in den Prozess z. B. durch Brennluftvorwärmung oder die betriebsinterne Verwendung der Abwärme z. B. zur Gebäudebeheizung. Dennoch stehen an den Anlagen häufig noch Abwärmeströme mit Temperaturen von über 300 °C zur Verfügung. Eine Möglichkeit, diese Abwärme sinnvoll zu nutzen, ist die Verstromung mittels Organic Rankine Cycle (ORC). Im folgenden Beitrag wird die erstmalige Umsetzung einer Abwärmeverstromung mittels ORC in einem Schmiedebetrieb vorgestellt sowie Ergebnisse zum Betrieb und der Wirtschaftlichkeit erörtert.

Lesen Sie den Fachbericht von Frank Mintus, Bernhart Stranzinger, Wolfgang Schneider und Jörg Grünke.

> zum Beitrag

Verwandte Themen
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Vulkan Verlag & VDMA Metallurgy veranstalten „Brennertechnik an Thermoprozessanlangen“ weiter
Talum weitet Aluminium-Stranggussproduktion aus weiter
Saarstahl errichtet neue Stranggussanlage weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
Interview mit Joachim G. Wünning, Vorsitzender des Fachverbandes Thermoprozesstechnik im... weiter