Prozesswärme

Standpunkt: Schwankende Erdgasbeschaffenheiten – Herausforderung für moderne Mess- und Regelungstechnik

Die europäischen Erdgasmärkte befinden sich derzeit aus einer Vielzahl von Gründen in einer Phase des Umbruchs. In naher Zukunft wird beispielsweise L-Gas, das im Wesentlichen aus Quellen in den Niederlanden und Deutschland stammt, aus den Gasnetzen verschwinden, weil die entsprechenden Gasquellen zunehmend erschöpft sind. Eine Konsequenz dieser Entwicklungen am Markt wird auch sein, dass die lokalen Erdgasbeschaffenheiten, die in weiten Teilen Europas in der Vergangenheit traditionell recht konstant waren, deutlich größere Schwankungen in Ausmaß und Frequenz aufweisen werden als jemals zuvor. Dies kann insbesondere für Auslegung und Betrieb von Thermoprozessanlagen zur Herausforderung werden.

Lesen Sie den "Standpunkt" von Anne Giese, Stefan Heineck und Jörg Leicher und diskutieren Sie mit.

> zum Beitrag

Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Kältemittelfreie Cryobehandlung für Stahlband weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Additive Industries und SMS group entwickeln gemeinsam Produktionssystem weiter
Voestalpine erweitert Automobilplatinen-Standort weiter