Prozesswärme

Wirtschaft & Management: Einführung der DIN EN ISO 50001 in einer Gießerei

Um die Wettbewerbsfähigkeit der energieintensiven Betriebe, wie z. B. Gießereien, zu erhalten, gibt es die Möglichkeit, sich von der EEG-Umlage befreien zu lassen. Eine der wesentlichen Voraussetzungen für die Befreiung ist die Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001. Im Beitrag wird an dem Praxisbeispiel einer Gießerei die Einführung und die Anwendung der DIN EN ISO 50001 erläutert.

Lesen Sie den Beitrag von Bernd Esser.

> zum Beitrag

Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Feinguss Blank gewinnt Preis mit neuer Technologie weiter
Massivumformer sehen keinen Spielraum in Tarifverhandlungen weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Voestalpine erweitert Automobilplatinen-Standort weiter
Meorga: Automatisierungsmessen in 2018 weiter