Prozesswärme

Wirtschaft & Management: Herausforderungen des Energiedienstleistungsgesetzes

Alle großen Unternehmen, die bisher noch kein zertifiziertes Energiemanagement-System nach DIN EN ISO 50001 oder Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt haben, müssen dies bis 31. Dezember 2016 nachholen. Alternativ konnten bis spätestens 05. Dezember 2015 Energieaudits nach DIN EN 16247-1 durchgeführt werden. Diese Regelungen finden sich in dem am 21. April 2015 veröffentlichten Energiedienstleistungsgesetz (EDLG) wieder. Unternehmer müssen zeitnah entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wollen. Im vorliegenden Beitrag werden die Vor- und Nachteile von Energiemanagementsystem 50001 und Energieaudits 16247-1 beleuchtet.

Lesen Sie den Beitrag von Christian Pacher.

> zum Beitrag

Verwandte Themen
Initiative Massiver Leichtbau geht international in dritte Phase weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
EAC 2017: Programm liegt vor, Registrierung möglich weiter
Trimet Essen gießt 8 Millionste Tonne Aluminium weiter
73. HärtereiKongress – Expertenforum für Wärmebehandlung in Europa weiter
Gute Stimmung bei russischen Metallmessen 2017 weiter