Prozesswärme

Fachbericht: Hochgeschwindigkeitsbrenner mit Rippenrohr-Rekuperator für höchste Energieeffizienz

Im Bereich der Prozesswärmenutzung bieten sich verschiedene Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz an. Ein großer Teil der Prozesswärme fällt nach dem technologischen Prozess als Abwärme an. Diese Abwärme direkt durch Primärmaßnahmen, z. B. durch intensive Verbrennungsluftvorwärmung an Industriebrennern dem Prozess wieder zuzuführen, stellt einen sehr effektiven Weg dar. Die seit langem bewährten Rippenrohr-Rekuperatorbrenner sind bezüglich der Energieeffizienz aufgrund der Beschränkung der Rekuperatoroberfläche limitiert. Durch Einsatz von Metallschaum in Verbindung mit der robusten Rippenrohrkonstruktion werden hohe Wirkungsgrade erzielt, die 10–15 % Energieeinsparung gegenüber herkömmlichen Rippenrohr-Rekuperatorbrennern erreichen.

Lesen Sie den Fachbericht von Roland Rakette, Dirk Mäder und Birgit Neumann.

> zum Beitrag

Verwandte Themen
Der große Sonderteil zum HärtereiKongress 2017 weiter
Vulkan Verlag & VDMA Metallurgy veranstalten „Brennertechnik an Thermoprozessanlangen“ weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
Interview mit Joachim G. Wünning, Vorsitzender des Fachverbandes Thermoprozesstechnik im... weiter
Heißgaserzeuger mit freier Brennstoffwahl weiter
Fachbericht: Erhöhung der Lebensdauer metallischer rezirkulierender Strahlheizrohre weiter