Prozesswärme

Aus der Praxis: Hightech-Werkstoffe im Extremeinsatz

Erdöl ist nach wie vor einer der wichtigsten Rohstoffe moderner Industriegesellschaften. Mithilfe hochmoderner Bohrwerkzeuge ist es heute etwa möglich, in jede beliebige Richtung zu bohren und anschließend den Rohstoff über weite Strecken zur Erdoberfläche zu fördern. Edelstähle, die in diesem Bohrstrang Verwendung finden, müssen nicht nur hohem Druck, extremen Temperaturen und starker Korrosion standhalten, sondern auch magnetisch durchlässig sein, um die hochempfindlichen Instrumente nicht zu beeinflussen. Weltweit fertigen nur wenige Stahlkocher diese anspruchsvollen Stähle.

Lesen Sie den Praxisbeitrag von Peter Grüneberg.

> zum Beitrag

Verwandte Themen
Saarstahl errichtet neue Stranggießanlage weiter
Intensiv-Seminar „Wärmebehandlung von Stahl – Prozess- und Anlagentechnik“ – jetzt... weiter
EMA verzeichnet gute Auftragslage in der Induktion weiter
Fachbericht: Erhöhung der Lebensdauer metallischer rezirkulierender Strahlheizrohre weiter
HärtereiPraxis 2017 – das Video zur Veranstaltung! weiter
„The Bright World of Metals” 2019 mit hochkarätigem Fachprogramm weiter