Prozesswärme

Faszination Technik: RH-Top-Anlage im Einsatz

Der als Ruhrstahl-Heraeus-Verfahren (RH) bekannte Umlaufentgasungsprozess wird zur Behandlunghochwertiger Stahlgüten genutzt. Diese zeichnen sich durch niedrigste Gehalte an unerwünschten Elementen, wie z. B. Wassersto aus. Hier wird eine Anlage für die Behandlung in 80 t Stahlschmelzen gezeigt. Diese in China in Betrieb gesetzte Anlage erzeugt Stahlmarken, die durch niedrigste Kohlenstoffgehalte gekennzeichnet sind.

(Quelle: SMS Mevac GmbH)

> zum Bild

Verwandte Themen
Großer Sonderteil zur HärtereiPraxis 2017 – informieren & anmelden! weiter
Primetals liefert Walztechnologie nach Abu Dhabi weiter
Standpunkt: Die durchgängige Vernetzung in der Produktion schreitet unumkehrbar voran weiter
Interview mit Maximilian P. Wagner, Geschäftsführer der SMS digital GmbH weiter
Mensch im Mittelpunkt der Hannover Messe 2017 weiter
Liebherr nimmt Solo Swiss Wärmebehandlungslinie in Betrieb weiter