Prozesswärme

Faszination Technik: RH-Top-Anlage im Einsatz

Der als Ruhrstahl-Heraeus-Verfahren (RH) bekannte Umlaufentgasungsprozess wird zur Behandlunghochwertiger Stahlgüten genutzt. Diese zeichnen sich durch niedrigste Gehalte an unerwünschten Elementen, wie z. B. Wassersto aus. Hier wird eine Anlage für die Behandlung in 80 t Stahlschmelzen gezeigt. Diese in China in Betrieb gesetzte Anlage erzeugt Stahlmarken, die durch niedrigste Kohlenstoffgehalte gekennzeichnet sind.

(Quelle: SMS Mevac GmbH)

> zum Bild

Verwandte Themen
VDMA Metallurgy bündelt Branchen des metallurgischen Anlagenbaus weiter
Kältemittelfreie Cryobehandlung für Stahlband weiter
Ceramitec 2018: Treffpunkt für die keramische Industrie weiter
Additive Industries und SMS group entwickeln gemeinsam Produktionssystem weiter
SMS group liefert Hubbalkenofen an Forjas Iraeta weiter
Euroguss 2018 ist bereits ausgebucht weiter